1. Februar 2016


Flüchtlinge

„Capitol“ wird Asylbewerberheim

Das seit 2007 leer stehende Areal des ehemaligen „Capitol“-Kinos wird demnächst als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Das hat der Bauausschuss der Stadt Passau in seiner Sitzung am Donnerstag beschlossen. Zu dem Gelände zählen drei Bauten, das Wohnhaus an der Neuburger Straße, sowie der zurückliegende Kinokomplex. Die Mehrbettzimmer sollen jeweils im Erdgeschoss und dem ersten Stock der Gebäude eingerichtet werden. Insgesamt soll dort Wohnraum für bis zu 60 Asylbewerber geschaffen werden.



Oben