3. März 2017


Soziales und Gesellschaft

Chancen zum Blutspenden in Bayern

Im März bieten die mobilen Einsatzteams des BRK bayernweit die Möglichkeit, Blut zu spenden. Allein im Freistaat werden täglich etwa 2000 Blutkonserven benötigt. Gut 20 Prozent dieser Blutpräparate werden ausschließlich für Krebspatienten eingesetzt und sind somit überlebenswichtig. Da zudem auch die Blutspende-Vorräte im BRK-Zentrallager durch die aktuelle Grippewelle ins Schwanken geraten sind, sei es enorm wichtig zu spenden, so BRK Institutsleiter Dr. Franz Weinauer. Termine und nähere Infos können unter www.blutspendedienst.com eingesehen oder bei der Spendenhotline unter 0800/1194911 erfragt werden.



Oben