14. September 2016


Passau

Cyberkriminalität vorbeugen

Die Universität Passau ist Teil eines neuen Forschungsverbunds. Im Rahmen des Konsortiums DINGFEST arbeiten drei Universitäten und vier Unternehmen an Präventionsmaßnahmen zur Erkennung und Analyse von IT-Sicherheitsfällen. Projektpartner von Seiten der Universität Passau ist die Juniorprofessur für Sicherheit in Informationssystemen unter der Leitung von Prof. Dr. Hans P. Reiser. Allein der deutschen Wirtschaft entstehen durch Cyberkriminalität jährlich Schäden in Milliardenhöhe. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Vorhaben bis Ende Mai 2019 mit über 2,4 Millionen Euro.



Oben