3. Januar 2017


Arbeitsmarktzahlen

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2016

Das Jahr 2016 endete mit einem erneuten Rekordwert am bayerischen Arbeitsmarkt. In jedem Monat des Jahres 2016 lag die Arbeitslosenquote in Bayern unter dem Wert des Vorjahres. Davon haben auch viele Langzeitarbeitslose profitiert. Das zeigt eindrücklich, wie stabil und zukunftsfest der bayerische Arbeitsmarkt ist, so Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller. Die Arbeitslosenquote in Bayern betrug 3,3 Prozent. Bayern steht damit erneut an erster Stelle im Bundesvergleich.

Damit zu unserem regionalen Überblick:

Die Zahl der Arbeitslosen im Bereich der Agentur für Arbeit Passau ist im Vergleich zum Vormonat um 716 auf insgesamt 6.152 Personen gestiegen.

Die Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen meldet für den Landkreis Rottal-Inn einen Zuwachs der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 175 Personen auf 2.052 Personen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Zahl der Arbeitslosen in Passau um 470 Personen gesunken. Die Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen meldet einen Rückgang um 153 Personen.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Passau lag die Arbeitslosenquote im Dezember 2016 bei 3,5 Prozent. Im Landkreis Rottal-Inn liegt die Arbeitslosenquote bei 3,1 Prozent.

Die Zahl der gemeldeten Arbeitsstellen liegt im Agenturbezirk Passau bei 2.747. Im Landkreis Rottal-Inn stehen 757 freie Stellen zur Verfügung.



Oben