1. April 2014


Arbeitsmarktzahlen

Der Arbeitsmarkt im März 2014

Derzeit herrschen am Arbeitsmarkt beste Aussichten. Nach Einschätzung von Arbeitsministerin Emilia Müller wird sich der positive Trend auch in den nächsten Monaten fortsetzen. So könnte es in Bayern bei anhaltender Konjunktur im Herbst weniger als 230.000 Arbeitslose geben.

 

Damit zu unserem regionalen Überblick:

 

Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist auf hohem Niveau stabil. Im Bereich Passau waren im März 8.231 Arbeitslose gemeldet –  1312 weniger als im Vormonat.

 

Auch im Bezirk Landshut-Pfarrkirchen ging die Arbeitslosenzahl zurück: um 900 auf jetzt 8.720.

 

Im Vergleich zum März 2013 sank in Passau die Zahl der Arbeitslosen um 725, in Landshut-Pfarrkirchen waren es dagegen 127 mehr.

 

Die Arbeitslosenquote in Passau sank um 0,8 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent,  in Landshut-Pfarrkirchen ging sie leicht zurück auf 3,6 Prozent.

 

In beiden Bezirken werden im Vergleich zum Vormonat mehr freie Stellen angeboten, 2.042 in Passau sowie 2.064 in Landshut-Pfarrkirchen.

 



Oben