13. Januar 2016


Förderung und Finanzen

Die Glasscherbenvilla wird versteigert

Am 24. Februar soll die Glasscherbenvilla in Passau an den Meistbietenden verkauft werden. Grund für die Versteigerung ist keine Zwangsvollstreckung, sondern die Auflösung der Erbgemeinschaft. Aus diesem Grund haben die vier Erben die Versteigerung beantragt. Gutachter haben den Wert des Bauwerks, welches Anfang des 20. Jahrhunderts vom italienischen Künstler Aristide Ostuzzi erbaut wurde, auf 760.000 Euro geschätzt. Da es sich hierbei um eine Teilungsversteigerung handelt, muss das Höchstgebot für das Gebäude mindestens die Hälfte des Werts, also 380.000 Euro betragen, damit das Amtsgericht den Zuschlag erteilen darf.



Oben