17. Oktober 2014


Katastrophen und Unfall

Doppeltes Unglück auf B 12

Am Freitag kam es vormittags zu zwei schweren Verkehrsunfällen unmittelbar hintereinander. Kurz vor 8 Uhr geriet ein 19-jähriger BMW-Fahrer auf der B 12 Richtung Passau fahrend bei regennasser Fahrbahn wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen einen auf der parallel verlaufenden Einfädelspur Höhe Salzweg-Nord fahrenden Ford. Dabei wurde der 27-jährige Fordfahrer leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

Etwa eine halbe Stunde später kam es weniger hundert Meter entfernt auf der B 12 zu einem weiteren schweren Unfall. Dabei geriet eine 25jährige VW-Fahrerin in Richtung Passau fahrend bei Starkregen ins Schleudern und prallte gegen einen auf der Gegenfahrbahn befindlichen Pkw. Beide Fahrzeugführer wurden mit schweren Verletzungen ins Klinikum Passau verbracht.

Die B 12 musste während der Unfallaufnahme sowie Bergung der Fahrzeuge teilweise vollständig gesperrt werden. Vor Ort befand sich neben Rettungskräften wie Notarzt und Rettungssanitäter auch die Freiwillige Feuerwehr Salzweg. Beim zweiten Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 15.000 Euro.



Oben