11. April 2017


Passau

Drachenbootrennen 2017

Die Mannschaft von CrossFit war am schnellsten von den16 Mannschaften. Sie erhielt den neu gestifteten Franz Wimberger Pokal, in Erinnerung an den Mann der die Idee zu diesem Rennen zwischen den verschiedenen Vereinen und Behörden in Passau hatte und der im letzten Jahr überraschend verstorben war. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft der ZF und den dritten Platz erpaddelte die Mannschaft des Staatlichen Bauamtes.
Motivation und Spaß zeigten sich allein schon an den bunten Verkleidungen die sich die Rudermannschaften haben einfallen lassen. Den Preis für das beste Kostüm erhielt das Team der Frühförderung die als Hummer an den Start gingen. Die Paddelstrecke auf dem Inn wurde mit den berühmten Drachenbooten zurückgelegt, die extra aus München herbeigeholt wurden.
Viele Fans des Rudersportes und an die zweihundert Sportler waren gekommen um in diesem Jahr bei den Drachenbootrennen des Rudervereines Passau dabei zu sein. Das war Rekordbeteiligung seitdem vor elf Jahren dieser Wettbewerb ins Leben gerufen wurde.



Oben