3. November 2016


Katastrophen und Unfall

Drama in Pocking

Es ist ein besonders tragischer Fall der die Einwohner von Pocking erschüttert. Hier in einer Wohnung am Stadtplatz soll sich die Tragödie zugetragen haben. Ein Kleinkind, ca. zweieinhalb Jahre alt, war wahrscheinlich mehrere Tage lang allein mit seiner toten Mutter in der Wohnung. Erst als ein Nachbar auf das Weinen des Kindes aufmerksam wurde und die Polizei verständigte, wurde das schreckliche Geschehen sichtbar das die Menschen ratlos macht.
Die alleinerziehende Mutter war erst vor kurzem mit ihrem Kind in eine Wohnung am Stadtplatz eingezogen. Nach der Auffindung der Frau wurde das Kind in sichere Hände übergeben.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Eine erste Obduktion ergab, dass die Frau nicht durch Gewalteinwirkungen verstorben ist. Weitere Ermittlungen der Polizei stehen noch aus.
Wie lange das Kind neben ihrer toten Mutter in der Wohnung war, darüber gibt die Polizei keine Auskunft. Es muss aber für ein so kleines Kind eine schreckliche Zeit gewesen sein.



Oben