4. Dezember 2018


Soziales und Gesellschaft

Düstere Aussichten

Eine aktuelle Rentenprognose zeigt, dass vielen Arbeitnehmern in Niederbayern die Altersarmut droht. Laut einer Analyse des Pestel-Instituts werden selbst nach 45 Berufsjahren tausende Renten unter der staatlichen Grundsicherung liegen. Dies könnte im Landkreis Rottal-Inn 35 Prozent der Beschäftigten treffen. Im Landkreis Passau sind es 34 Prozent, im Landkreis Freyung-Grafenau 33 Prozent. In der Summe wären dies etwa so viele Arbeitnehmer, wie Passau Einwohner hat, nämlich 50.000. Auftraggeber der Analyse war die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, kurz NGG, die Arbeitgeber in der Pflicht sieht. Kurt Haberl, Geschäftsführer der NGG-Region Niederbayern, spreche von „alarmierenden Zahlen“. Unternehmer sollen reguläre Vollzeitstellen schaffen, die nach Tarif bezahlt werden, so Haberl weiter. Außerdem müsse der Staat die gesetzlichen Renten sichern.



Oben