16. Januar 2014


Passau

Einbußen

Die Passauer Stadtwerke haben in diesem Jahr knapp 200.000 Euro weniger an Parkgebühren eingenommen als im Vorjahr. Das schätzt Wilhelm Fritz, der Leiter des Parkhausbetriebs der Stadtwerke Passau. Grund dafür sei das Hochwasser im Juni. Den Stadtwerken fielen dadurch zahlreiche Parkflächen weg, wie der Busparkplatz an der Fritz-Schäffer-Promenade oder die Schanzl-Garage. Erst seit einem Monat ist die Römergarage von den Hochwasserschäden befreit und wieder komplett nutzbar. Im Jahr 2012 nahmen die Stadtwerke mit den Parkhäusern Römerplatz, Innstadt, Bahnhofstraße und Schanzl über 1,2 Millionen Euro ein.



Oben