19. Juni 2019


Katastrophen und Unfall

Eine Person schwer verletzt bei LKW Verkehrsunfall auf der A3

Am Dienstagvormittag kam es auf der A 3 zwischen Suben und der Ausfahrt Pocking wieder einmal zu einem schweren Verkehrsunfall . Kurz nach der Deutsch-Österreichischen Grenze fuhr ein österreichsicher LKW Fahrer mit seinem Fahrzeug auf einen vor ihm fahrenden Autotransporter auf. Der Unfallverursacher wurde in seinem total demolierten Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt und von einem Ersthelfer, er ist Feuerwehrmann in Zwiesel, geborgen.
Der Fahrer wurde nach der Bergung mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Autortransporter auf den der LKW Fahrer mit seinem Fahrzeug aufgefahren war, kam erst einhundert Meter weiter zum Stehen. Sieben der geladenen neuen PKWs wurden durch den Aufprall zum Teil schwer beschädigt. Mehrere Feuerwehren waren vor Ort eingesetzt. Der Verkehr war über Stunden gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau bis weit nach Österreich hinein.



Oben