17. März 2016


Mobilität und Verkehr

Einheitliches Tarifkonzept

Derzeit planen fünf ostbayerische Landkreise, den öffentlichen Personennahverkehr durch einen Bayerwaldtarif aufzuwerten. Ab Sommer soll das einheitliche Tarifkonzept in den Landkreisen Deggendorf, Straubing-Bogen, Regen, Freyung und Passau eingeführt werden. Das Modell des Passauer Verkehrsverbunds soll auf die Nachbarlandkreise übertragen werden, damit ein homogenes Konzept entsteht. Die Stadt Passau ist dabei außen vor, da den Stadtwerken hier rechtliche Grenzen gesetzt sind. Eine anschließende Angliederung ist nicht ausgeschlossen.



Oben