8. Oktober 2015


Mobilität und Verkehr

Einigung zu Vilshofener Ortsumgehung

Der Bund Naturschutz ist mit seiner Klage gegen den Bau der Umfahrung zwar gescheitert. Für die Natur konnte aber positives erreicht werden, so Karl Haberzettl vom regionalen Bund Naturschutz auf Nachfrage. So werde mit Gründbrücken das Problem querender Tiere gelöst und der Fledermausschutz auf dem neuesten Stand verwirklicht. Im Bereich der geplanten Straße gebe es mit 16 von 20 Fledermausarten eines der größten Vorkommen. 1. Bürgermeister Florian Gams freut sich über die gute und wichtige Entscheidung. Man sei mit dem Vergleich einen entscheidenden, verträglichen und finanziell darstellbaren Schritt weiter. Sofort gebaut werden kann dennoch nicht, weil noch eine Klage aussteht, bei der bis zur Entscheidung vor dem Verwaltungsgerichtshof das Verfahren ausgesetzt worden war.



Oben