22. März 2019


Förderung und Finanzen

Einnahmen auf Rekordniveau

Die kommunalen Steuereinnahmen stiegen im Jahr 2018 um 1,3 Milliarden Euro auf gut 20 Milliarden Euro an. Das entspricht einem Plus von rund sieben Prozent im Vergleich zum Jahr 2017. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, überstiegen die Steuereinnahmen der Kommunen mit diesem Wert erstmals die Schwelle von 20 Milliarden Euro. Der größte Zuwachs entfalle auf die Gewerbesteuereinnahmen. In Niederbayern stiegen die Steuereinnahmen um 6,1 Prozent. Beim Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer ergab sich ein Plus von über 36 Prozent. Zu einem leichten Rückgang kam es nur bei der Gewerbesteuer brutto sowie bei der Gewerbesteuerumlage.



Oben