5. April 2017


Bildung

Einzug ins Bundesfinale

Am Mittwoch wurden in Vilsbiburg die elf Landessieger des diesjährigen Jugend Forscht-Wettbewerbs ausgezeichnet. Einer der Sieger ist Sebastian Lew aus Bad Füssing. Er überzeugte mit seinem 4D Stuhl die Jury im Bereich Technik und hat sich somit für das Bundesfinale des Wettbewerbs qualifiziert. Insgesamt 85 Teilnehmer präsentierten beim Landesentscheid ihre Projekte. Die Veranstalter zeigten sich zufrieden mit „Jugend Forscht 2017“. Europaweit zählt “Jugend Forscht“ zu den größten Jugendwettbewerben im Bereich Naturwissenschaft und Technik. Wer zu den besten Jung-Forschern in Deutschland zählt, wird sich dann beim Bundesfinale Ende Mai zeigen.



Oben