26. März 2015


Breitenberg

Empfang des Gesamt-Weltcupsiegers

Als der 5-jährige Severin Freund nach Rastbüchl kam, ließ ihn Trainer Alois Uhrmann vorerst nicht Skispringen. Er war zu schmächtig, erklärt er. Ein Jahr später kehrte er zurück und setzte somit den Grundstein für seine sportliche Karriere. Diese Saison schaffte er das, was erst zwei deutsche Springer vor ihm gemeistert haben – den Gesamt-Weltcupsieg. Laura Finnemann und Veronika Hies haben ihn beim Empfang in Breitenberg getroffen.



Oben