4. Dezember 2018


Kunst und Kultur

Ende einer Weihnachtsära

Am Dienstag ist auf der sozialen Onlineplattform Facebook bekanntgegeben worden, dass die beeindruckende Fassade vom Living-Art an Rindermarkt nächste Woche abgebaut wird. Auf TRP1-Nachfrage gab die Inhaberin Katrin Pernpointner bekannt, dass die Hausverkleidung von ihren Nachbarn beim Passauer Ordnungsamt angezeigt wurde. Scheinbar wurden dabei Fehler beim Abstand zur Straße und einzelnen Punkten festgestellt, die die Besitzerin auch einräumt. Insgesamt zehn Leute investierten in diesem Jahr zwölf Stunden Arbeit in die aufwändige Weihnachtsdekoration. Die verzierte Hausfassade am Passauer Rindermarkt ist mittlerweile eine Tradition, die nun zum sechsten Mal verwirklicht wurde. Doch das soll nun die auch die allerletzte Weihnachtsdekoration bleiben, berichtete die verärgerte Inhaberin und Initiatorin. Sie selbst sei sehr traurig, dass der Neid und die Missgunst einzelner die schöne Fassade nun zum einreißen bringt.



Oben