11. September 2015


Flüchtlinge

Endstation Passauer Hauptbahnhof

Der Termin war ursprünglich geplant, um über die derzeitige Situation bei der Passauer Bundespolizei zu berichten. Über eine vergleichsweise ruhigere Zeit. Nach dem Flüchtlingsstrom im August, bei dem tagtäglich rund 700 Menschen in Passau aufgegriffen wurden. Anders als erwartet, hätte sich dieser Tag auch im August ereignen können. Ein Überraschungsbesuch am Passauer Hauptbahnhof, der sowohl für Bundespolizei und Stadt noch lang kein organisatorisches Problem darstellte. Bastian Karl mit den Einzelheiten.



Oben