20. September 2017


Mobilität und Verkehr

Enormer Anstieg

Rund 25.500 Berufstätige pendeln derzeit in die Stadt Passau. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung der IHK-Niederbayern hervor. Passau liegt damit auf Platz eins der beliebtesten Pendlerziele. Die Anzahl der Berufspendler ist seit 2000 von 240.000 auf 313.000 jährlich deutlich angestiegen. Daher sei laut IHK-Präsident Thomas Leebmann eine gut ausgebaute Straßeninfrastruktur und ein funktionierendes Netz des öffentlichen Personennahverkehrs für Niederbayern unerlässlich. Die stärksten Pendlerströme verlaufen von den angrenzenden Landkreisen nach Passau, Landshut und Straubing. Auch die Städte Dingolfing und Deggendorf sind bei Berufspendlern beliebt. Insgesamt verlassen jeden Tag 33.000 Beschäftige mehr den Regierungsbezirk als einpendeln.



Oben