16. Juli 2015


Mobilität und Verkehr

Entschärfung von Verkehrsbrennpunkt

Am Dienstag wurden dem Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr in Passau vier untersuchte Varianten zur Verbesserung der Verkehrsanbindung von Kohlbruck vorgestellt. Unter anderem sind der Bau eines einspurigen Kreisverkehrs und die Errichtung einer Ampelanlage im Gespräch. Erfüllen sollte die neue Maßnahme vier Kriterien: Verkehrssicherheit, Verkehrsablauf, Umweltverträglichkeit sowie die Finanzierbarkeit. Ein Kreisverkehr oder eine Ampelanlage an der Kreuzung Simmerlingweg/Pionierstraße wurde vom Stadtrat wegen zu hohen Kosten und „unüberbrückbaren Hürden des Naturschutzes“ in diesem Jahr abgelehnt.



Oben