14. Juli 2014


Hauzenberg

Entscheidung

Die Stadt Hauzenberg fordert Schadenersatz von den ehemaligen Bürgermeistern Bernd Zechmann und Josef Federhofer. In Höhe von zunächst jeweils 500.000 Euro in Form einer Teilklage. In einer nicht-öffentlichen Sitzung stimmte der Stadtrat darüber ab. Das gab Gudrun Donaubauer, Bürgermeisterin der Stadt Hauzenberg, in einer Pressemitteilung bekannt. Im Zusammenhang mit der Kassenaffäre fand eine weitere nicht-öffentliche Abstimmung statt: Der Stadtrat stimmte dem vom Landesarbeitsgericht München in Sachen Ex-Kämmerer gegen die Stadt Hauzenberg gemachten Vergleichsvorschlag zu. Damit ist der Streit beigelegt.

Wie mehrfach berichtet war die Kassenaffäre von Hauzenberg ab Anfang 2012 auch bundesweit in den Schlagzeilen. Insgesamt waren über Jahre mindestens 2,1 Millionen Euro von den Konten der Stadt verschwunden. Verantwortlich dafür: der mittlerweile verstorbene Kassenleiter von Hauzenberg.



Oben