4. Juni 2018


Kirchdorf

Entscheidung im letzten Viertel

Am vergangenen Samstag trafen die Kirchdorf Wildcats in der German Football League zu Hause auf die Marburg Mercenaries. Trotz großer Startschwierigkeiten gewannen die Wildkatzen am Ende mit 29:24. Im ersten Quarter war die Defense der Hausherren zwar stark, die Offense wirkte dagegen schwach. Dadurch gingen die Marburg Mercenaries nach kurzer Zeit mit 10 Punkten in Führung. Kurz vor der Pause gelang den Kirchdorfern dann ihr erster guter Spielzug. Punkte gab es wegen einem Foul jedoch trotzdem keine. Im dritten Viertel bauten die Marburger ihren Vorsprung dann sogar auf 0:17 aus. Das Spiel schien gelaufen. Doch die Wildkatzen bewiesen Kampfgeist und zeigten nun endlich ihr Können. Mit einigen guten Spielzügen verringerten sie den Abstand auf 12:17. Im letzten Quarter dann die Kehrtwende: Die Kirchdorfer rappelten sich auf und erzielten Punkt um Punkt. Den rund 850 Zuschauern bot sich eine spektakuläre Aufholjagd. Kurz vor Ende dann der entscheidende Tochdown mit Extrapunkt zur Führung. Mit einem erneuten Touchdown der Wildcats stand es schlussendlich 29:24. In der German Football League eins liegen die TSV Footballer nun auf Rang vier der Tabelle. Das nächste Spiel tragen die Wildcats am 17. Juni in Kempten gegen die Allgäu Comets aus.



Oben