29. Juli 2016


Gesundheit und Ernährung

Entwicklung der Krankenhäuser

Die Krankenhäuser im Landkreis Passau haben das Jahr 2015 mit einem Defizit von 1,7 Millionen Euro abgeschlossen. Die Umsatzerlöse sind im vergangenen Jahr um 5,7 Prozent auf fast 75 Millionen Euro gestiegen. Die Aufwendungen sind im gleichen Zeitraum um 4,8 Prozent angestiegen. Das wurde bei der Kreistagssitzung am Montag bekannt gegeben. Die Zahl der Patienten ist ansteigend. Im vergangenen Jahr wurden über 23.000 Patienten stationär behandelt. Rund 1.150 Mitarbeiter sind in den Gesundheitseinrichtungen tätig.



Oben