15. Juli 2014


Neuburg am Inn

Ergebnis

Ein Messgerät vom Staatlichen Bauamt Passau wird an der Engstelle in Neuburg am Inn aufgestellt. Das wurde am Dienstag bei einem Gespräch zwischen Bürgermeister Wolfgang Lindmeier, einem Architekten und Vertretern des Staatlichen Bauamts beschlossen.  In der Ortsmitte – oberhalb des Neuburger Schlosses – wird in den kommenden Wochen sowohl Geschwindigkeit als auch Verkehrsbelastung gemessen. Wie berichtet ist die Engstelle schon lange ein Gefahrenbereich. Breit genug für zwei LKW ist das Neuburger Nadelöhr nicht. Das Messgerät soll ca. zwei Wochen lang stehen bleiben.



Oben