18. Dezember 2013


Allgemein

Erhalt der Kreisstraßen wird teurer

Der Erhalt von Straßen und Brücken kostet den Landkreis Passau 2014 rund 2 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Das berichtete die PNP zum Haushaltsplan der Kreisstraßenverwaltung. Der Mehraufwand unterteilt sich in allgemeine Unterhaltskosten mit rund 600.000 Euro und in Deckenbau und Brückensanierung mit rund 1,4 Millionen Euro. Die Einnahmen belaufen sich hier auf etwa 1,9 Millionen Euro.

 

Insgesamt wendet der Landkreis Passau damit mehr Geld für die Substanzerhaltung auf als für Neuinvestitionen. Demnach werden etwa 1,2 Millionen Euro weniger investiert als noch 2013. Die Kreisstraßenverwaltung rechnet hier mit Einnahmen von etwa 1,7

Millionen Euro.

 



Oben