28. April 2014


Umwelt und Natur

Erhöhte Vorsicht

Landwirte sollen beim Mähen ihrer Felder vermehrt auf Wildtiere achten, das fordert der Bayerische Bauernverband. Jäger und Bauern könnten so viele Jungtiere retten. Die sind im hohen Gras nämlich kaum sichtbar. Außerdem ist bei Jungwild der Reflex höher, sich in den Boden zu drücken als vor den landwirtschaftlichen Maschinen zu fliehen. Bauern sollen daher einen Tag vor dem Mähen Wildscheuchen aufstellen oder das Feld kurz vorher mit Jagdhunden absuchen. Landwirte profitieren von der erhöhten Vorsicht beim Mähen. Schließlich können durch Wildkörper verseuchte Silage die Gesundheit ihrer Nutztiere gefährden.



Oben