12. Oktober 2017


Eggenfelden

Ermittlungen wegen Mordes

Auf Anordnung des Ermittlungsrichters wurde der 51-jährige Heimbewohner, der am vergangen Freitag die Leiterin eines Alten- und Pflegeheims in Eggenfelden durch eine Messerattake getötet haben soll, in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung eingeliefert. Da Zweifel an seiner Schuldfähigkeit bestehen, beantragte die Staatsanwaltschaft Landshut einen Unterbringungsbefehl wegen Mordes. Nach bisherigen Ermittlungen soll es bereits vor der Tat ein Streitgespräch zwischen dem Bewohner und dem Opfer gegeben haben. Mit einem Küchenmesser soll er kurz darauf die Heimleiterin von hinten attakiert und sie mit Messerstichen tödlich verletzt haben.



Oben