17. April 2015


Passau

Erste Ergebnisse des Blitzmarathons

24 Stunden hat die Polizei am Donnerstag in Niederbayern Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Das Polizeipräsidium Niederbayern zieht einen Tag danach eine erfreuliche Bilanz, denn es mussten weit weniger Verkehrsteilnehmer beanstandet werden als noch im Vorjahr. Von den knapp 16.000 mit stationären Geräten gemessenen Fahrzeugen hätten nur 172 die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten, so das Präsidium. Am schnellsten war ein Porschefahrer bei Geisenhausen mit 164 Stundenkilometern bei erlaubten 100 unterwegs. Bis zum 23. April führt die Polizei in Bayern mit Kontrollen eine Schwerpunktwoche „Geschwindigkeit auf Landstraßen“ fort.



Oben