17. November 2014


Passau

Erste Heimniederlage seit über einem Jahr

Der TTC Fortuna Passau hat am Samstag gegen den BV Borussia Dortmund mit dem knappen Endergebnis 4:6 verloren. Obwohl die Gastmannschaft auf ihren Spitzenspieler Erik Bottroff verzichten musste, konnten die Passauer in den entscheidenden Situationen nicht punkten. Das Spiel zeige, wie stark diese 2. Bundesliga sei und wie eng alle Mannschaften zusammen liegen, so Thomas Saller, Pressesprecher der Fortunen.  In der Tabelle fielen die Passauer von der Spitze auf Platz zwei. Sie haben sich nun zum Ziel gesetzt, im Vorrundenfinale noch ein Mal zu gewinnen. Das findet am 14. Dezember statt, wenn der TSV Bad Königshofen in der St. Nikola-Turnhalle zu Gast ist.



Oben