3. August 2016


Mobilität und Verkehr

Erweiterung des Radwegs

Ab Frühjahr 2017 soll der Donauradweg zwischen der Stützmauer nach Obernzell bis Kohlbachmühle ausgebaut werden. Der Radweg direkt an der Donau wird 2,25 Meter breit. Rund eine Million Euro wird der Radweg insgesamt kosten. 50 Prozent der Kosten werden von der EU aus dem Interreg-Topf und 40 Prozent vom Freistaat übernommen, so Klaus Froschhammer, Leitender Regierungsdirektor. Der Landkreis Passau rechnet damit, dass der Weg ab Herbst 2017 befahrbar ist. Bis zur Fertigstellung müssen die Autofahrer mit Behinderungen rechnen. Radfahrer können trotz Baustelle durchfahren.



Oben