28. Juli 2014


Landkreis Rottal-Inn

Europa-Hochschule

Bei einem Runden Tisch-Gespräch in  der Handwerkskammer Pfarrkirchen haben sich am Montag Vertreter aus Politik, Hochschule und regionalen Betrieben ausgetauscht. Im Rottal sollen künftig 2000 Studierende internationale Abschlüsse im Bereich Verfahrenstechnik und Gesundheitswesen machen können. Dabei soll das Konzept einer Europa-Hochschule in Kooperation mit Österreich, Tschechien, Polen und Spanien entstehen. Von Ausbildung bis Studium sollen alle Möglichkeiten vor Ort sein, hieß es in der Diskussionsrunde. Für die Studienfelder Gesundheits- und Ingenieurswesen wird vor allem die unmittelbare Nähe zum niederbayerischen Bäderdreieck und oberbayerischen Chemiedreieck geschätzt.



Oben