22. Juli 2015


Schule

Ferienjobs richtig abrechnen

Viele Schüler nutzen die Sommerferien, um ihr Taschengeld aufzubessern. Bei Ferienarbeit dürfen allerdings die Steuern und Sozialabgaben nicht vergessen werden. Denn auch für Schüler gilt: Der Arbeitslohn ist steuerpflichtig. Teilt der Ferienjobber dem Arbeitgeber seine Steueridentifikationsnummer mit, kann der Chef die sogenannten ELStAM-Daten des Schülers abrufen. Dadurch lässt sich die Lohnsteuer wie bei normalen Arbeitnehmern abziehen. Bis zu einem monatlichen Bruttolohn von 900 Euro wird in der Regel keine Steuer fällig. Verdient der Schüler mehr und bezahlt Lohnsteuer, kann er sich die zuviel geleisteten Abgaben über eine Einkommenssteuererklärung vom Finanzamt erstatten lassen. Bis zu 70 Arbeitstage darf ein Schüler im Jahr arbeiten, ohne Sozialabgaben leisten zu müssen.



Oben