13. Januar 2015


Passau

Feuer fordert eine Schwerverletzte

Bei einem Wohnhausbrand im Passauer Ortsteil Schlading l.d. Donau ist am Dienstagmittag eine 79-jährige Frau lebensgefährlich verletzt worden. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Erdgeschoss des brennenden Hauses befreit werden. Drei Ersthelfer erlitten durch die Inhalation von Rauchgasen leichte Verletzungen. Der Sachschaden am Gebäude könnte sich laut ersten Schätzungen der Polizei auf rund 250.000 Euro belaufen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen aufgenommen. Zweitweise war die Ortsdurchfahrt Schalding l. d. Donau komplett gesperrt.



Oben