8. Mai 2014


normal

Finanzielle Hilfe

Das Bayerische Rote Kreuz hat Spenden in Höhe von 850.000 Euro an Betroffene der Hochwasserkatastrophe 2013 in Passau übergeben. Das Geld ist für diejenigen Fälle gedacht, in denen die Möglichkeiten durch Versicherungen oder staatliche Stellen ausgeschöpft sind. Trotz großzügiger finanzieller Hilfen durch Bund und Freistaat sind auch ein dreiviertel Jahr nach dem Hochwasser nicht alle Schäden gedeckt. Rund 350 Anträge auf Unterstützung sind beim BRK-Kreisverband Passau eingegangen. Mit der Spende sollen zerstörte Sachwerte oder der Wiederaufbau unterstützt werden. Damit erfüllt das BRK eine Vereinbarung der Hilfsorganisationen mit den staatlichen Stellen.



Oben