31. August 2016


Förderung und Finanzen

Finanzielle Hilfen gewährt

Betroffene des schweren Unwetters in Passau Ende Juli bekommen nun finanzielle Unterstützung vom Freistaat Bayern. Zur Linderung der ersten Not wird ein Sofortgeld in Höhe von 1.500 Euro an betroffene Bürger ausgezahlt. Betriebe mit bis zu 50 Mitarbeitern und Vereine erhalten bis zu 5.000 Euro Sofortgeld. Hinzu kommen Hilfen etwa für die Wiederbeschaffung von zerstörtem Hausrat von bis zu 5.000 Euro, sowie für die Beseitigung von Ölschäden von bis zu 10.000 Euro. Aufwändige Nachweise seien nicht erforderlich, so Bayerns Finanzminister Markus Söder. In besonderen Fällen, in denen Menschen durch das Hochwasser in existenzielle Notlagen kamen, sind noch umfangreichere Hilfen möglich. In diesen Fällen können bis zu 100 Prozent der entstandenen Schäden erstattet werden. Auch die Stadt Passau erhält finanzielle Unterstützung für die Beseitigung der Schäden an der kommunalen Infrastruktur.



Oben