22. August 2014


wichtig

Flächenfraß

Deutschland erstreckt sich auf einer Fläche von über 357.000 km². Davon wird über die Hälfte landwirtschaftlich genutzt. Doch überall verschwinden immer mehr Flächen, die zur Nahrungs-Erzeugung genutzt werden können. Die Rede ist vom sogenannten Flächenfraß. Bundesweit gehen pro Sekunde zehn Quadratmeter Land landwirtschaftliche Nutzfläche verloren. Ein Quadratmeter Ackerfläche liefert zum Beispiel vier Kilo Kartoffeln oder 750 Gramm Weizenmehl, woraus 15 Semmeln gebacken werden können. In Bayern sind in den letzten 40 Jahren über 500.000 Hektar aus der landwirtschaftlichen Nutzung entnommen worden.



Oben