2. Juni 2015


Landkreis Freyung-Grafenau

Flüchtlingssituation spitzt sich zu

In der Josef-Eder-Halle in Röhrnbach sind seit Freitag letzter Woche 61 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge untergebracht. Die Versorgung der Kinder und Jugendlichen übernehmen der Kreiscaritasverband, das Kreisjugendamt, das Bayerische Rote Kreuz und die Kliniken am Goldenen Steig. Am Mittwoch lädt das Landratsamt die Röhrnbacher Bevölkerung zu einer Informationsveranstaltung im Gasthaus Eibl ein. Mit der Unterbringung in der Josef-Eder-Halle hilft der Landkreis Freyung-Grafenau vorübergehend dem Landkreis Passau. Alleine im Mai sind 314 unbegleitete Minderjährige in Passau angekommen. Seit Januar waren es rund 500. Laut Landrat Franz Meyer nähert sich der Landkreis einem Aufnahmestopp, da die Räumlichkeiten und das Jugendamt am Limit sind. Landrat Meyer fordert deshalb die Einrichtung einer zentralen bayerischen Erstaufnahmeeinrichtung und die Verteilung der Jugendlichen auf ganz Deutschland.



Oben