19. Juni 2015


Flüchtlinge

Flüchtlingsstrom reißt nicht ab

Sie haben zum Teil unmenschliche Strapazen hinter sich, die Flüchtlinge, die ihre Heimat verlassen und mit Schleusern irgendwie einen Weg nach Deutschland gefunden haben. Jeden Tag werden in der Passauer X-Point Halle bis zu 300 von ihnen vorübergehend aufgenommen, um ihre Daten zu erfassen. Die Bundespolizei wäre personell in der Lage, 50 Flüchtlinge pro Tag zu bewältigen.

Außerordentliche Belastungen bringen auch für die Stadt Passau die vielen unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge mit sich. Deshalb hatte der Rathauschef schon im Frühjahr mehr Unterstützung von der Staatsregierung gefordert. Vergangene Woche hatte er mit der zuständigen Sozialministerin ein Gespräch – es tut sich etwas…

470 unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge wurden 2014 in Passau aufgenommen. Diese Zahl wurde bereits jetzt überschritten. Zum Jahresende rechnet das Rathaus mit rund 3.000. Laut aktuellen Zahlen der UN befinden sich aktuell 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Die angespannte Lage dürfte also noch länger andauern…



Oben