9. Januar 2014


Fürstenzell

Folgeschäden

Nach dem Unfall eines Tanklastzugs Ende November letzten Jahres zwischen Fürstenzell und Schmidham wird immer noch verschmutztes Erdreich ausgetauscht. Einen Meter neben der Straße wurden bereits rund 600 Tonnen verseuchte Erde mit Baggern ausgehoben und entsorgt. Nachdem diese sechs Meter tiefe Grube wieder aufgefüllt ist kann auch der dünne Abschnitt neben der Straße durch frisches Erdreich ersetzt werden. Ende November war ein Tanklastzug bei Wiesenöd im Landkreis Passau gegen einen Baum geprallt und umgekippt. Daraufhin waren 10.000 Liter Heizöl ausgelaufen und im Boden versickert.



Oben