9. September 2014


Passau

Fortschritt

Die Sanierungs- und Wiederherstellungsarbeiten am Landestheater Niederbayern in Passau schreiten weiter voran. Die Arbeiten am Haus wurden im Juni dieses Jahres begonnen und sollen voraussichtlich noch bis Mitte Januar andauern. Zu Beginn der Spielzeit 2014/15 werden daher die Stücke, wie „der verkaufte Großvater“ und „La Traviata“ wieder in der X-Point beziehungsweise Dreiländerhalle aufgeführt. Im Zuschauerraum wird eine Bestuhlung eingebaut, die im Falle eines erneuten Hochwassers schnell ausbaubar ist. Baulich ändert sich auch im Hinterbühnenbereich einiges. Zudem wurde die Technik erneuert.



Oben