12. September 2017


Kriminalität

Fortsetzung im Mordprozess

Am Dienstag wurde am Landgericht Passau das Strafverfahren gegen Norbert S. fortgesetzt. Unter anderem wurde ein weiterer Zeuge, ein Jugendbekannter des Angeklagten, vernommen. Zudem stellten die Nebenkläger, die die Töchter des Opfers vor Gericht vertreten, einen Adhäsionsantrag. Durch ihn haben die Töchter nach dem Verfahren Schadensansprüche, so eine Sprecherin des Landgerichts gegenüber TRP1. Der Antrag wurde vom Gericht anerkannt. Wie berichtet, soll der Angeklagte seine damals von ihm getrennt lebende Ehefrau am Silvestermorgen vor ihrem Haus in Thyrnau erstochen haben. Am 19. September wird der Prozess fortgesetzt, dann werden die Plädoyers erwartet.



Oben