28. Februar 2014


Hochwasser

Fragebogenaktion

Die Stadt Passau beginnt in den kommenden Tagen mit einer Befragung zur Verbesserung der Hochwasserschutzmaßnahmen. Hauseigentümer sollen im Falle eines Hochwassers künftig besser beraten und unterstützt werden. Hintergrund: von den im letzten Jahr rund 1200 betroffenen Gebäuden konnte ein Großteil der Eigentümer das Hochwasserrisiko nicht ausreichend abschätzen. Mit Hilfe eines Fragebogens soll nun eine Datengrundlage geschaffen werden. Besonders ist dabei von Interesse wie hoch das jeweilige Gebäude beim letzten Hochwasser überflutet war und wo das Wasser erstmalig eingedrungen ist. Begonnen wird bei den Betroffenen im Stadtteil Hals.



Oben