27. März 2014


Bildung

Frauenpower im Haus am Strom

Acht Mädchen aus Schulen der Region haben im Rahmen des „Girl’s Days“  am Donnerstag das Haus am Strom in Jochenstein besucht.

Von 10 bis 15 Uhr lernten die Mädchen, wie die Landwirte früher ihre Felder gemäht haben. Außerdem konnten sie ein Feriendomizil für Reptilien bauen – eine sogenannte Reptilienmauer. Dabei war zunächst Frauenpower gefragt.

In einer kleinen Exkursion präsentierte Gebietsbetreuer Sebastian Zoder anschließend die aktuellen Naturschutzprojekte in der Umgebung.



Oben