24. Juli 2015


Bildung

Freisprechungsfeier im Metzger-Handwerk

Nach dreieinhalb Jahren Ausbildungszeit im Metzgerhandwerk wurden den Prüfungsabsolventen am Donnerstag offiziell die Gesellenprüfungszeugnisse überreicht. Im Kurgästehaus in Kellberg wurde die Freisprechung gefeiert.

Mit der traditionellen Freisprechung schied der Lehrling früher aus dem Familienverband des Meisters aus und wurde in das Gesellenbuch der Zunft eingetragen. Auch die diesjährigen Absolventen dürfen sich nun Gesellen nennen.

Albert Kohlpaintner riet den Gesellen stolz auf ihren Beruf zu sein und die Ehre des Handwerks hochzuhalten.



Oben