12. Mai 2015


Gesundheit und Ernährung

FSME-Impfung empfohlen

Die Ständige Impfkommission des Robert Koch Instituts empfiehlt allen Bewohnern von Risikogebieten, die sich in der Natur oder im Garten aufhalten, eine FSME-Impfung. Der  Erreger dieser speziellen Form der Hirnhautentzündung kann von Zecken  übertragen werden

Das TRP1 Sendegebiet zählt laut einer Sprecherin des Robert Koch Instituts seit Jahren zum FSME-Risikogebiet.

Zecken werden bei Temperaturen ab sieben Grad Celsius aktiv. Die „Zecken-Hauptsaison“ beginnt in Deutschland normalerweise im Frühjahr und endet im Spätherbst. In milden Wintern beginnt die Zeckensaison aber bereits im Januar und kann bis Dezember andauern.



Oben