5. Januar 2017


Passau

Für ein „Fünferl“ über den Inn

Vor gut 100 Jahren, am 3. Oktober 1916 wurde der Hindenburgsteg durch die Passauer Innsteg AG eröffnet. Die Verbindungsstrecke zwischen Innen- und Innstadt wird nach wie vor von den Passauern „Fünferlsteg“ genannt. Der Name fand seinen Ursprung in dem einstigen Brückenzoll von 5 Pfennig. Im zweiten Weltkrieg wurde der Steg durch die SS-Truppen gesprengt. Erst im Sommer 1947 wurde der 170 Meter lange Steg wieder eröffnet. Da die Innsteg AG finanzielle Probleme hatte, wurde der Brückenzoll Ende der 50iger erhöht. Erst als die Stadt Passau den Steg 1976 übernommen hatte, entfiel die Sondergebühr.



Oben