26. Oktober 2016


Passau

Für mehr Sicherheit

Der Ordnungsausschuss des Passauer Stadtrates hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig die neue Sicherheitsverordnung für den Christkindlmarkt am Domplatz beschlossen. Demnach haben nun – ähnlich zur diesjährigen Herbstdult – Polizei- und Sicherheitskräfte die Befugnis, Rucksäcke und größere Taschen zu kontrollieren. In dem Sicherheitskonzept aufgeführt ist darüber hinaus ein Verbot von „Waffen jeglicher Art“ und Sachen, die als Waffe benutzt werden können. Neu ist auch, dass das Gelände im Inneren der Ringstraße zwischen 22 und 8 Uhr nicht mehr betreten werden darf. Zuwiderhandlungen können mit einer Geldstrafe von bis zu 1.000 Euro belegt werden. Die neuen Regelungen sollen vor allem das Sicherheitsgefühl der Besucher stärken, heißt es in der Beschlussvorlage.



Oben