24. März 2015


Internet und Kommunikation

Funkmast kann fertig gestellt werden

Die Gemeinde Neuburg am Inn zieht ihre Beschwerde gegen den umstrittenen Bau des Tetrafunk-Masts zurück. Das bestätigte  Bürgermeister Wolfgang Lindmeier gegenüber TRP1 am Dienstagvormittag. Die Entscheidung, nicht weiter gegen den Bau und damit gegen die Regierung von Niederbayern zu klagen, hat der Gemeinderat am Montag gefällt. Vergangene Woche musste das Rathaus noch einen gescheiterten Eilantrag gegen den Bau des Funkmasts hinnehmen. Es war zu befürchten, dass es so kommt, dennoch hatte die Gemeinde Hoffnung, erklärt Bürgermeister Wolfgang Lindmeier. Der Rechtsstreit kostete der Gemeinde rund 20.000 Euro.



Oben