19. August 2015


Allgemein

Funkmasten bauplanungsrechtlich zulässig

Die Fürstensteiner Gemeinderatsmitglieder haben in ihrer jüngsten Sitzung erneut gegen den Neubau von zwei Mobilfunkmasten gestimmt. Die Regierung von Niederbayern teilte in einem Schreiben an die Gemeinde Fürstenstein mit, dass das Bauvorhaben bauplanungsrechtlich zulässig sei. Die Gemeinde hat noch bis 30. September Gelegenheit den Antrag noch einmal auf die Agenda einer Ratssitzung zu setzen.

Auch wenn die Gemeinde erneut gegen den Bau der Funkmasten stimmt, werden die Masten trotzdem errichtet.

Dennoch wolle man mit dem Nein zu den Funkmasten laut Bürgermeister Stephan Gawlik ein Zeichen setzen gegen Tetrafunk. Die Technik sei veraltet, so Gawlik.



Oben